*
Menu

Restaurierung einer Postfahne

Wie auf Blatt 1 der ca 135 x 140cm großen Doppelblattfahne zu erkennen, wurde diese 1903 
 für den 1898 gegründeten "Post- und Telegraphen-Unterbeamten-Verein Kreuznach " angefertigt.
Eigentümer ist das Museum für Kommunikation Berlin. 
Die kons./restauratorische Bearbeitung erfolgte im Jan. 2011.



Blatt 1 nach der Kons./ Restaurierung:
Nach Reinigungs-und Glättungsmaßnahmen wurden partielle Lädierungen
am Fond, an den Applikationsgeweben, sowie der Stickerei  nähtechnisch gesichert.


Eine Besonderheit der Fahne: Die gestickten Nationalfarben schwarz-rot-gold wurden später in schwarz-weiß (preußisch) abgeändert oder abgedeckt. U.a. hier zu sehen an der Schleife (rot wurde gelb überstickt) und am Posthorn (Quaste neutral abgedeckt).

Blatt 2 nach der Kons./ Restaurierung, wie: Hinterlegung der Fondschadstellen mit nähtechn. Fixierung, zusätzl. Tüllabdeckung des Randbereichs der Flugseite, Ordnen u. Überfangen loser Stickfäden und der  Anlegetechnik, sowie teilweiser Ergänzung funktional notwendiger Konturenstickerei am Schriftband.

Eine Gegenüberstellung des Eckbereichs der Flugseite vor und nach der Bearbeitung. (Die weiße Überstickung der roten Nationalfarbe an der Quaste vom Posthorn wurde belassen.)

 

Ein weiteres Detail der Flugseite vor und nach der erfolgten Nähkonservierung.
Das Bearbeitungsergebnis zeigt die zusätzliche Tüllabdeckung des stark lädierten Randbereichs.

 

Eine Gegenüberstellung der lädierten Quaste des Posamentenschmucks der Fahne
 vor und nach der hier  kleb- und nähtechnisch durchgeführten Kons./ Restaurierung.

 

 

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail